Künstlerklassen

Künstlerklasse Thomas Zika/ Künstlerische Fotografie

Im Grundstudium werden Grundlagen der Geschichte, der Technik und des Einsatzes der analogen wie digitalen technischen Bildmedien vermittelt. Die Teilnehmer*innen üben Grundlagen der Technik und der Bildkomposition anhand von praktischen Themenstellungen, die auf den Funktionsweisen der technischen Bildmedien aufbauen. Diese Bildkompositionsregeln werden auf analoge und digitale Weise nachvollzogen.

Unerlässlich ist das Kennenlernen historischer Positionen der Fotografie, Film und Kunstgeschichte, die in Referaten und Vorträgen, sowie auf Exkursionen in entsprechenden Ausstellungen angeeignet werden. Der neugierige und distanzierte Blick zurück öffnet den Blick nach vorn. Wichtig ist die Bildanalyse, die als Instrumentarium für Analyse und Kritik entwickelt wird, die sich ebenso auf aktuelle Resultate aus Kunst und Alltagsästhetik, sowie auf die eigene Arbeit anwenden lässt.

Parallel und in Abstimmung mit der historisch theoretischen Einführung erarbeiten die Teilnehmer*innen in praktischen Aufgaben grundlegende Techniken; analoge und digitale Bildstrategien werden ausgewogen angewandt. Gerade im Spannungsfeld analoger Wirklichkeit „Abbildung“ und digitaler „Wirklichkeits“ Generierung ergeben sich die spannendsten Bildfindungen.

ab 150,00 EUR
Künstlerklasse Siegbert Altmiks/ Bildhauerei/ Plastik

Ein grundsätzliches Spezifikum der Bildhauerei ist die körperhafte und körpernahe Auseinandersetzung mit Raum und Umraum. Diskurse in Theorie und Praxis sollen zur Gegenüberstellung und Begegnung unter anderem auch des eigenen 'Körpers im Raum' mit dem Umraum auffordern und für einen künstlerischen Dialog sensibilisieren. 

Neben der Entwicklung der eigenen authentischen und autonomen Künstlerposition, befasst sich der Studienschwerpunkt Bildhauerei mit verschiedensten Bereichen dreidimensionaler und konzeptioneller künstlerischer Arbeit. Als eine der ältesten Bildenden Künste in der Kulturgeschichte begreift Bildhauerei neben einer klassisch technischen Materialbearbeitung, genauso die Berücksichtigung moderner greifbarer Stoffe, sowie die künstlerisch intellektuelle Auseinandersetzung mit in Räumen sich manifestierenden Ereignissen. Hier werden Körper selbst im gesellschaftlichen und öffentlichen Umfeld zur Schnittstelle interdisziplinärer Herangehensweise und einer neuen Betrachtung. Im Verlauf des Studiums gilt es demnach ein persönliches Verständnis für jene sensiblen Berührungspunkte zu entwickeln und eine selbstständige künstlerische Weiterentwicklung anzustreben. 

Kolloquien zu den eigenen Arbeiten, Exkursionen zu fachbezogenen Ausstellungen und Referate bilden ein weiteres Fundament und somit eine wesentliche Basis in der Ausbildung eigener künstlerischer Fragen und Prozesse.

ab 150,00 EUR
Künstlerklasse Bernd Mechler/ Malerei

Persönliche Bildvorstellungen und Arbeitsweisen werden in praktischer Auseinandersetzung mit dem Medium Malerei professionalisiert und zu eigenständigen Ausdrucksformen entwickelt. Das Erlernen von Techniken und Verfahren geht der künstlerischen Arbeit nicht unabhängig voraus, sondern wird integrativ mit ihr betrieben.

In Einzel- und Gruppenbesprechungen sollen die Teilnehmer*innen ihr „Wollen“ und die „Wirkung“ der eigenen Arbeit deutlicher erkennen, um ihr individuelles, künstlerische Handeln zu präzisieren und zu erweitern. Unsere Gespräche dienen dabei als Trainingsmöglichkeiten für das eigene Sprach- und Erkenntnisvermögen. Der Fokus gilt dem Herausarbeiten einer schlüssigen und überzeugenden, bildnerischen Arbeit.

 

ab 150,00 EUR
Künstlerklasse Nicola Schrudde/ Skulptur und Installation

Die Studierenden lernen 

  • eine Vielfalt künstlerischer Disziplinen mit ihren jeweiligen Möglichkeiten kennen
  • verschiedene Ansätze der künstlerischen Arbeit zu reflektieren und sich darüber sprachlich auszutauschen
  • Methoden, die eigenen Arbeiten zu beurteilen und weiter zu denken
  • künstlerische Mittel angemessen einzusetzen
  • den kunsthistorischen Kontext der eigenen künstlerischen Auseinandersetzung zu ermitteln (in der Kunstgeschichte und/oder in aktuellen Strömungen)
  • eine eigenständige künstlerische Position zu entwickeln 
ab 150,00 EUR
Künstlerklasse Wolfgang Hambrecht/ Malerei
Die Studierenden sind in der Lage ihren künstlerischen Weg eigenständig zu verfolgen und weiter zu entwickeln. Sie verfügen über ein breites Spektrum an künstlerischen Techniken im Feld von Malerei und Grafik. Sie können diese Techniken bei der Entwicklung künstlerischer Strategien gezielt einsetzen. Sie können mit Ihrem künstlerischen Wahrnehmungsvermögen Phänomene des Alltags und der künstlerischen Gestaltungswelt im Hinblick auf ihre Verwendung in ihrer künstlerischen Arbeit analysieren und einordnen. Im Besonderen gilt dies für das Urteilsvermögen im Hinblick auf ihre eigene Arbeit. In Entsprechung zu den Talenten ihrer Persönlichkeit haben sie zu einem künstlerischen Weg gefunden. Sie verfügen über die Fähigkeit, sich sprachlich in reflektierter Begrifflichkeit über Kunst zu äußern, zu ihren Überlegungen und Motiven, für die Umsetzung ihrer Ideen.
ab 150,00 EUR
Künstlerklasse Christiane Hantzsch/ Fotografie/ Medien

Die Studierenden

  • verstehen die Fähigkeiten und Limitierungen der Kamera und lernen diese bewusst einzusetzen.
  • erarbeiten unterschiedliche fotografische Darstellungsmethoden. Das bedeutet auch verschiedene Bildsprachen erkennen, verstehen und anwenden zu können.
  • entwickeln Kompetenz bezüglich der Fähigkeiten zur konstruktiven Kritikausübung im Gespräch über die Arbeiten anderer Studierender, zur Selbstkritik, zur Reflexion, zur Diskussion.
  • erlernen Respekt im Umgang mit anderen Studierenden und Teamfähigkeit.
  • erfahren ein weites Spektrum an fotokünstlerischen Positionen durch Ausstellungsbesuche, Künstlerbücher, Filme, Referate. Diese werden diskutiert und in Bezug auf die Arbeiten der Studierenden reflektiert.
  • lernen die inhaltlichen und formalen Kriterien Ihres Projektes zu definieren.
  • entwickeln Sicherheit und Selbstbewusstsein bei der Konzeption und Realisierung eigener fotokünstlerischer Arbeiten und deren stringenter Präsentation.
ab 150,00 EUR
Künstlerklasse Bernhard Lokai/ Malerei

Das Studium soll praktische Unterweisung im künstlerischen Arbeiten, insbesondere in der Malerei sein. Hintergrund ist ein Ansatz, der Malerei als ganz spezifische Sprache und Denkform begreift, die sich zunächst aus der Erscheinung ableitet und im Verlauf der künstlerischen Entwicklung zu einer eigenen Wirklichkeit gelangt.

Für die Praxis bedeutet das zunächst einen gegenständlichen Anfang (z.B. Stillleben, Landschaft, Akt, Porträt), der die malerische Grundlage schafft, auf die später eine freie künstlerische Entwicklung aufbauen kann. Die Themen und Ausdrucksformen können so vielfältig sein wie die Temperamente und Erfahrungen der Teilnehmer*innen.

ab 150,00 EUR
Künstlerklasse Prof. Stephan Paul Schneider/ Malerei/ Grafik
Zu malen, zu zeichnen, überhaupt Bilder zu machen hat für mich die Bedeutung einer angewandten, praktischen Erkenntnistheorie im Sinne seiner ursprünglichen Bedeutung im Altgriechischen (griechisch “theorein“: beobachten, betrachten, (an)schauen; „theoría“: Das Anschauen, die Erkenntnis, die wissenschaftliche Betrachtung). Es gilt aber auch: Du sollst dir kein Bildnis machen. In dem Sinne, dass nur die Frage, das offene, nicht endgültige und geheimnisvolle Bild – daher viele Bilder zählen.
ab 150,00 EUR
Künstlerklasse Geli Schulze

Inhalte

Die verschiedenen Methoden des künstlerischen Sehens, sowie Grundlagenkenntnisse der Zeichentechnik und Zeichenmittel werden vermittelt. Die Grundlagen der Gestaltung und des Bildaufbaus werden in praktischen Einheiten eingeübt. Zur Dokumentation des individuellen, kreativen Arbeitens werden einfache Buchbindetechniken vorgestellt und Künstler*innentagebücher gebunden. Vorstellung und Einführung in einfache Drucktechniken und experimentelle grafische Methoden, sowie genreübergreifendes Arbeiten an individuellen Themen und in Projekten wird vermittelt und begleitet.

Benötigte Materialien:

Zeichenmaterialien (Bleistift, Graphit, Tusche), diverse Papiere zum Zeichnen und zum Drucken (für Druckarbeiten mindestens 170g/m), Buchbindepappe oder die Rückseiten von Zeichenblöcken, Lineal, Geodreieck, Cutter

ab 150,00 EUR
1 bis 10 (von insgesamt 10)